*** vegan *** paleo *** basenüberschüssig ***

Spargelcremesuppe im HochleistungsmixerSpargelcremesuppe aus dem Hochleistungsmixer

Zutaten für 2 Personen:

1 kg weißer Spargel

50 g Cashewnüsse

1 gestrichener TL Kräutersalz

300 ml kochendes Wasser

3 Tropfen Stevia oder 1 Prise Rapadura-Vollrohrzucker

etwas gehackte Petersilie (frisch oder TK)

 

Den Spargel waschen, schälen und die holzigen Enden abschneiden. Die Spargelspitzen abschneiden und in einem kleinen Topf mit ganz wenig Wasser – der Topfboden sollte nur leicht mit Wasser bedeckt sein – separat garen. Topf zur Seite stellen.

Den restlichen Spargel in ca. 2 cm lange Stücke schneiden und zusammen mit den Cashewnüssen, dem Kräutersalz, dem kochenden Wasser und dem Stevia oder Zucker in einen Hochleistungsmixer geben. Nun auf der Stufe „Bisque“ (= Suppenprogramm) ein bis zwei Durchgänge lang mixen. Falls Euer Mixer über keine Programme verfügt, mixt den Spargel erst kurz auf niedriger Stufe und dann noch ca. 12 weitere Minuten auf höchster Stufe. Das Suppenprogramm meines Mixers dauert 8 Minuten. Ich habe die Suppe insgesamt ca. 12 Minuten mixen lassen, bis der Spargel nicht mehr „roh“ schmeckte. Je nach Leistung des Mixers kann es aber auch schneller gehen oder länger dauern. Alternativ kann man natürlich auch alle Zutaten in einen Topf geben und anschließend im Mixer oder mit einem Pürierstab pürieren. Das Kochwasser von den Spargelspitzen zur Suppe geben und mit Salz und Stevia oder Zucker abschmecken. Die Suppe sollte nun wunderbar cremig sein.

Die Spargelspitzen auf 2 Suppenteller verteilen und die Suppe darauf geben. Mit Petersilie bestreut servieren.