*** vegan *** vollwertig *** glutenfrei *** fettarm ***

Hirse-Teff Brötchen aufgeschnitten

Zutaten für 2 – 3 Bleche:

500 g Hirsemehl

300 g Teffmehl

200 g feine Haferflocken (glutenfrei oder auch normale, falls Ihr nicht auf Gluten verzichtet)

60 g gemahlene Leinsamen

30 g Flohsamenschalen

2 TL Salz

1300 ml lauwarmes Wasser

2 Würfel Hefe (= 84 g)

 

Die trockenen Zutaten in einer sehr großen Schüssel vermengen. Die Hefe in ca. 500 ml lauwarmen Wasser auflösen und mit dem restlichen Wasser zur Mehlmischung geben. Nun alles mit dem Rührgerät mit normalen Rührschlegeln (d.h. keine Knethaken) zunächst ohne eingeschaltetem Motor grob vermengen (sonst spritzt das Ganze sehr stark) und dann mit Motor alles gut verrühren.

Der Teig ist zunächst sehr flüssig, dickt aber wegen der Flohsamenschalen innerhalb weniger Minuten deutlich ein.

Nun die Schüssel abdecken und den Teig an einem warmen Ort ca. 30 – 60 Minuten gehen lassen.

Anschließend mit einem Esslöffel Teigstücke von ca. 80 – 90 g abstechen und mit etwas Abstand auf ein mit Backpapier belegtes Blech legen. Die Teigstücke mit dem Esslöffel zu flachen, runden Brötchen formen. Dann mit leicht nassen Händen, die Fladen etwas glatt streichen. Die Brötchen müssen nun noch einmal ca. 30 Minuten gehen. Wer die Brötchen lieber mit den Händen formt, kann dies natürlich auch machen.

Den Backofen auf 200°C Umluft vorheizen. Dann die Brötchen in den Backofen geben und ca. 30 – 35 Minuten backen. Die Brötchen sind fertig, wenn sie hohl klingen, wenn man mit einer Gabel auf sie klopft.

Ich friere die Brötchen nach dem Abkühlen immer ein und taue sie bei Bedarf im Toaster auf. Das geht schnell und die Brötchen sind immer wie frisch gebacken.

Wer mag, kann auch noch Sonnenblumenkerne, Sesam, Mohn usw. in den Teig geben.